Die Norwegische Waldkatze

Die Norwegische Waldkatze (norwegisch: Norsk Skogkatt) ist eine den Wildkatzen sehr nahe stehende Katzenrasse und wird daher den "natürlichen Rassen" zugerechnet. Sie wird manchmal auch kurz als Norweger bezeichnet. Die Norwegische Waldkatze ist gross, robust und hat halblanges Haar mit einem ausgeprägten buschigen Schwanz und einer deutlichen Halskrause.

Beschreibung
Die Norwegische Waldkatze zählt zu den Halblanghaarkatzen und ist neben der Maine-Coon- und der Ragdoll-Katze eine der grössten Katzenrassen. Ihre Erscheinung verdankt sie dem extremen Klima in ihrer skandinavischen Heimat. Sie ist gross, sehr robust, kräftig und muskulös gebaut und besitzt ein doppellagiges Fell aus stark wasserabweisendem Deckhaar und dichter Unterwolle sowie einen buschigen langen Schwanz. Die Norweger, die ja natürlich vorkommt, wird mit ihrem Fell selbst fertig, die einzige (!) Halblanghaarkatze, die man nicht regelmässig bürsten muss.

Da Norweger nicht künstlich gezüchtet sind, sondern sich natürlich entwickelten, haben sie keine bei anderen Rassen oftmals auftretenden Zucht-Probleme, wie zum Beispiel Augenprobleme oder Atemstörungen durch einen Knick zwischen Nase und Stirn, wie man sie bei den Perserkatzen findet, oder Erkältungen aufgrund des weggezüchteten Fells, wie bei haarlosen Katzen, zum Beispiel den Sphynx.

Die ursprüngliche Norweger ist sehr gross, meist getigert oder schwarz mit weiss, es gibt aber alle Hauskatzenfarben. Sie ist keineswegs wild, sondern eine sehr nette lustige Hauskatze.

Verhalten
Norwegische Waldkatzen sind im Allgemeinen sehr lustig und verspielt, neugierig und wachsam. Sie lieben einen grossen Spielradius, was jedoch nicht bedeutet, dass sie freien Auslauf haben müssen. Ihr Spiel ist manchmal rasant - im "Rabaukenalter" (zum Teil bis ins hohe Alter) sollte dies berücksichtigt werden. Sie bewegen sich sehr elegant und werfen in der Regel nie etwas um.

Norweger sind intelligent und gelehrig, aber auch dickköpfig, wenn sie sich etwas vorgenommen haben. Es sind Schosskatzen, sie schlafen gerne am Kopfpolster. Sie suchen die Nähe zum Menschen. Waldkatzen sind sehr freundlich und lustig, sie gehen eine enge Bindung mit ihren Menschen ein. Nach kurzer Zeit setzen sie vollstes Vertrauen in ihre Menschen und beweisen eindrucksvoll ihre Zuneigung. Sie schnurren traumhaft laut und gerne. Sie sind ausgeglichen und setzen beim Spielen angenehmerweise ihre Krallen nicht ein.

Anderen Katzen gegenüber sind Norweger sehr aufgeschlossen. Sie akzeptieren problemlos andere Rassekatzen oder Hauskatzen. Eine Gemeinschaft mit einer anderen Katze beugt ihrer Langeweile vor.

Zu den erstaunlichsten Fähigkeiten dieser Katzen gehört es, in einer Spirallinie mit dem Kopf voraus von Bäumen herunterklettern zu können. 

Quelle Wikipedia

Ich habe einiges zusammengestellt, und wünsche Ihnen nun viel Spass beim Kennenlernen dieser faszierenden Katzen...